Am 25. April 2017 legten 2 Gruppen das Leistungsabzeichen „Die Gruppe im Löscheinsatz“ in Rimsting ab. Ziel dieser Prüfung ist das saubere Arbeiten nach einer Vorgabe wie der Standardlöscheinsatz nach den Dienstvorschriften erfolgen soll.

Unter den Augen der Prüfer Kreisbrandinspektor Franz Hochhäuser, Kreisbrandmeister Franz Hügel, Schiedsrichter Rainer Sonnhäuser und Bürgermeister Josef Mayer konnten zwei Gruppen die Prüfung erfolgreich ablegen.

In der ersten Gruppe legten vier junge Feuerwehrkameraden/innen die 1.Stufe ab, der Rest der Gruppe waren nur Wiederhohler um die Gruppe aufzufüllen.

Neben der Ausrüstungskontrolle wurden von den Schiedsrichtern Knotentechnik und theoretisches Wissen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden verlangt.

Danach erfolgte die eigentliche Leistungsprüfung, beginnend mit dem Kuppeln von Saugschläuchen und ein kompletter Löschaufbau, bei dem es auf Präzision und Schnelligkeit ankam.

Zur Abnahme gehören ein kompletter Löschaufbau, Kontenkunde eine Trockensaugprobe und je nach Leistungsstufe ein Fachwissen in Fahrzeugkunde oder Erster Hilfe.

Die erfahrene Gruppe bestand alle Aufgaben mit Bravour.

Ab der 2. Stufe werden die Funktionen in der Löschgruppe ausgelost.

Die Feuerwehrmänner und -frauen erhielten die Abzeichen für ihre abgelegten Stufen.

Zum Schluss wurden die teilnehmenden Feuerwehrmänner vom 1.Bürgermeister Josef Mayer zu einer Brotzeit eingeladen.

 

 

Leistungsprüfung 2017
Leistungsprüfung 2017
Leistungsprüfung 2017
Leistungsprüfung 2017
Leistungsprüfung 2017
Leistungsprüfung 2017
Leistungsprüfung 2017
Leistungsprüfung 2017